Autofahren, Fliegen und Rauchen werden teurer, Kredite billiger

Noch knapp vor Weihnachten \"beschenkte\" uns die Regierung mit dem sogenannten Budgetbegleitgesetz, das viele steuerliche Neuerungen enthält. Die meisten davon werden uns allen ans Börsel gehen.

Erhöhung der Mineralölsteuer

Ihre Treibstoffkosten werden im Jahr 2011 zwangsläufig steigen, da die Mineralölsteuer angehoben wird. Im Gegenzug wird allerdings auch das sogenannte Pendlerpauschale entsprechend erhöht. Sollten Sie in einem Dienstverhältnis stehen und einen entsprechend langen Anfahrtsweg zur Arbeitsstätte haben, dann bleibt unter bestimmten Voraussetzungen ein Teil Ihres Gehalts von der Einkommensteuer verschont.

Erhöhung der Normverbrauchsabgabe (NOVA)

Wer sich ab 1.3.2011 ein neues Auto anschaffen möchte, wird bei jenen Typen, deren CO2-Ausstoß besonders umweltschädlich ist, stärker zur Kasse gebeten. Die CO2-Malus Regelung im Bereich der NOVA wird nämlich verschärft.
Für Zulassungen vom 1.3.2011 bis zum 31.12.2012 erhöht sich der CO2-Zuschlag abhängig vom CO2-Ausstoß. Ab 1.1.2013 wird der Zuschlag nochmals erhöht. Für Zulassungen von 1.1 bis 28.2 2011 gibt es keine Änderung.

Tabaksteuer

Raucher werden 2011 kräftig zur Kasse gebeten. Seit 1.1.2011 müssen sie pro Packung um 15 bis 20 Cent tiefer in die Tasche greifen. Ab Juli steht dann noch einmal eine Erhöhung von 5 bis 10 Cent an. Die Zigarettenhersteller wollen die höhere Steuer natürlich nicht übernehmen und geben sie daher an die Konsumenten weiter.
Dafür wurde die 200-Stück-Regelung gekippt. Künftig dürfen innerhalb der EU wieder 800 Stück Zigaretten (vier Stangen) importiert werden.

Die neue Stabilitätsabgabe („Bankenabgabe“)

Gegenstand der Stabilitätsabgabe, die seit 1.1.2011 eingehoben wird, ist der Betrieb eines Kreditinstituts, wobei als Kreditinstitute jene Einrichtungen gelten, die über eine Konzession nach dem Bankwesengesetz verfügen. Zusätzlich unterliegen auch die Zweigstellen von Kreditinstituten aus EU/EWR, die nach dem Bankwesengesetz berechtigt sind, in Österreich ohne österreichische Bankenkonzession ihre Dienstleistungen zu erbringen, der Stabilitätsabgabe.
Man kann davon ausgehen, dass die den Banken durch die Stabilitätsabgabe entstehenden Kosten wohl an die Kunden weitergegeben werden.

Flugabgabe

Die Flugabgabe wird ab 1.4.2011 für in Österreich abfliegende Passagierflugzeuge erhoben. Die Abgabe beträgt € 8 pro Passagier für Kurzstreckenflüge, € 20 pro Passagier für Mittelstreckenflüge sowie € 35 pro Passagier für Langstreckenflüge. Welche Strecken unter Kurz- und Mittelstrecke fallen, wird vom Finanzministerium vorgegeben.

Abschaffung der Kreditvertragsgebühr

Sollten Sie im neuen Jahr einen Bankkredit brauchen, dann wird dieser ein wenig günstiger. Mit 1.1.2011 wurde die Gebühr (0,8 % bzw. 1,5 %) für Darlehens- und Kreditverträge abgeschafft.

zurück >>>